Posts mit dem Label Fehlercode 0x9A werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Fehlercode 0x9A werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 8. August 2021

Epson Fehlercode 0x9A - Lösung

Epson Fehlercode 0x9A - Der technische Fortschritt hat verschiedene Geräte wie Drucker und Computer hervorgebracht. So ist es jetzt möglich, unsere Arbeit effizienter und in kürzerer Zeit zu erledigen. Obwohl es sich bei Druckern um High-End-Geräte handelt, sind sie nicht vor technischen Problemen gefeit. Daher können sie eine Menge Unannehmlichkeiten für die Benutzer verursachen. Der Epson Drucker-Fehlercode 0x9A ist einer dieser kritischen Fehler, die mehrere Epson-Benutzer verärgern.


Epson Fehlercode 0x9A - Lösung


Die Benutzer scheitern daran, diesen Fehler aufgrund mangelnder Kenntnisse und geeigneter Lösungen zu beheben. Einige von ihnen suchen sogar nach einem Dienstleister, der ihnen weiterhelfen kann. Das Problem ist jedoch keine große Sache und kann auch ohne Fachleute behoben werden. Wenn Sie mit dem gleichen Fehler zu kämpfen haben, dann kann dieser Artikel Ihnen in hohem Maße helfen.


Ursachen des Epson Drucker-Fehlercodes 0x9A


Ein solcher Fehler kann aufgrund von Störungen des Druckwagens infolge eines Hindernisses im Inneren des Druckers auftreten. Schmutz oder Papierstücke können im Papierfach stecken bleiben und dieses Problem ebenfalls verursachen. Ein verschmutzter oder verrutschter Encoderstreifen, eine falsch platzierte Druckerbaugruppe, verbogene oder beschädigte Schienen können den Epson Drucker-Fehlercode 0x9A verursachen.


In seltenen Fällen tritt dieser Fehler aufgrund von Hardwaredefekten auf, z. B. durch einen defekten Druckerriemen oder ein defektes Getriebe, einen Schlittentreibermotor, einen defekten Druckkopf oder eine Schlittenplatine. Außerdem haben viele Epson-Benutzer berichtet, dass das Problem durch einen defekten Sensor oder eine Steuerplatine des Druckers verursacht wird.


So beheben Sie den Epson Drucker-Fehlercode 0x9A


Methode 1: Reinigen des Druckers

Brechen Sie zunächst alle Druckaufträge ab, die von Ihrem Computer aus bearbeitet werden, und öffnen Sie die obere Abdeckung des Druckers.
Suchen Sie nun im Inneren des Druckers sorgfältig nach Schmutz, Ablagerungen, Papierstiften, Heftklammern, Papierfetzen usw.
Ziehen Sie dann die eingeklemmten Gegenstände vorsichtig aus dem Ausgabefach und dem Einzelblatteinzug heraus.
Tippen Sie anschließend auf die Schaltfläche Start, um den Druckvorgang für einige Zeit fortzusetzen.
Wenn Sie feststellen, dass das Epson-Produkt weiterhin einen Fehler anzeigt, folgen Sie dem nächsten Schritt.
Tippen Sie nun auf die Power-Taste, um den Drucker auszuschalten.
Heben Sie anschließend die Scannereinheit an und entfernen Sie das gestaute Papier sowie alle abgerissenen Teile.
Klappen Sie nun die Scannereinheit nach unten und drücken Sie den Netzschalter, um den Drucker einzuschalten.
Befolgen Sie anschließend alle Anweisungen zum Einlegen von Papier, um neues Papier einzulegen.
Machen Sie abschließend einen Testausdruck, um sicherzustellen, dass der Drucker korrekt druckt und nicht den Fehlercode 0x9A anzeigt.

Methode 2: Überprüfen des Druckerwagens

Heben Sie die obere Abdeckung des Epson-Druckers an, um zu prüfen, ob sich der Schlitten automatisch bewegt oder nicht. Wenn sich der Schlitten nicht bewegt, versuchen Sie, ihn manuell zu bewegen.

Wenn dies nicht möglich ist, blasen Sie Druckluft in das Innere des Druckers, um den darin befindlichen Schmutz zu entfernen. Bringen Sie den Deckel wieder an und schalten Sie den Drucker ein, um zu sehen, ob der Epson Drucker-Fehlercode 0x9A verschwunden ist oder nicht.

Methode 3: Reinigen des Encoderstreifens

Ein Encoderstreifen ist ein Kunststoffstreifen, mit dem der Druckerträger seine Geschwindigkeit und Position abliest. Der Epson Drucker-Fehlercode 0x9A kann auftreten, wenn der Encoder-Streifen verschmutzt ist. Daher müssen Sie ihn inspizieren und reinigen, um das Problem zu beheben.

Im Folgenden wird beschrieben, wie Sie den Encoderstreifen reinigen können:

Schalten Sie den Drucker aus und nehmen Sie die obere Abdeckung ab.
Tränken Sie ein weiches Reinigungstuch mit der Tintenreinigungslösung.
Heben Sie den Encoderstreifen an der linken Seite an und wischen Sie ihn vorsichtig mit dem Reinigungstuch ab.
Wischen Sie die restliche Tinte vom Geberstreifen ab und lassen Sie dabei die vom Druckkopf bedeckten Bereiche beiseite.
Seien Sie sehr vorsichtig, damit die Tintenlösung nicht in den Drucker tropft. Andernfalls wischen Sie ihn mit einem trockenen Reinigungstuch ab, um interne Schäden zu vermeiden.

Methode 4: Zurücksetzen des Druckers

Das Zurücksetzen des Druckers behebt oft viele kleinere oder größere technische Probleme. Setzen Sie daher Ihren Drucker mit den folgenden Schritten zurück und überprüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird oder nicht.

Schalten Sie den Drucker aus, und ziehen Sie das Netzkabel aus dem Gerät.
Lassen Sie den Drucker mindestens 5 Minuten lang in diesem Zustand und drücken Sie den Netzschalter.
Halten Sie den Netzschalter eine Minute lang gedrückt, um den Drucker von der Restspannung zu befreien.
Alternativ können Sie die Tasten "Stopp", "Linker Pfeil", "Home" und "Ein" am Drucker gleichzeitig drücken und gedrückt halten.
Lassen Sie diese Tasten dann erst los, wenn der Drucker vollständig ausgeschaltet ist.
Stecken Sie das Netzkabel wieder in den Drucker und schließen Sie ihn an eine Steckdose an.
Halten Sie dann die Netztaste gedrückt, um den Drucker einzuschalten.
Beim Einschalten des Druckers wird auf dem LCD-Bildschirm des Druckers "FW Update Mode" angezeigt.
Wählen Sie "Geräte aktualisieren", tippen Sie auf "Firmware" und drücken Sie die Schaltfläche "Aktualisieren" unterhalb des Bildschirms.
Auf dem LCD-Bildschirm wird ein Fortschrittsbalken angezeigt, der den Status des Firmware-Resets angibt.
Der Fortschrittsbalken verschwindet, sobald die Aktualisierung abgeschlossen ist. Tippen Sie auf die Schaltfläche "Fertig", um den Vorgang zu beenden.
Während der LCD-Bildschirm die Firmware-Informationen anzeigt, drücken Sie die Taste "OK", um den Drucker auszuschalten.
Drücken Sie nun auf das rote Dreieck im Kreis mit der Aufschrift "Stop" und auf den "Linken Pfeil" am Drucker.
Drücken Sie schließlich die Taste "Home" auf der linken Seite des LCD-Bildschirms, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
Führen Sie nun einen Drucktest durch, um zu sehen, ob Sie das Problem erfolgreich behoben haben.